Ausbildung

Heileurythmie lernen

Das Studium der Eurythmie und Heileurythmie ist ein bewegungsintensives, seelisch bereicherndes und erkenntnisorientiertes Lernen.  Es fördert die individuelle Entwicklung und bietet vielfältige Möglichkeiten für eine sinnerfüllte Berufstätigkeit.

Das von der Medizinischen Sektion am Goetheanum anerkannte Heileurythmie-Diplom berechtigt nach einer zweijährigen Berufstätigkeit zur Höheren Fachprüfung als eidgenössisch anerkannter KomplementärTherapeut / Methode Heileurythmie.

Voraussetzungen zum Studium

  • Freude an der Bewegung
  • Interesse an den Gesetzmässigkeiten von Sprache und Musik
  • Der Wunsch, die Elemente der Eurythmie kennenzulernen
  • Die Absicht, mit diesen Elementen im Organismus heilende Prozesse zu bewirken
  • Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit sich selbst und anderen
  • Abschluss auf der Sekundarstufe II oder gleichwertig

Unterrichtsinhalte

  • Die Grundelemente der Eurythmie
  • Ihre Anwendung in Pädagogik, Bühne und im sozialen Umfeld
  • Anthroposophische Menschenkunde und Medizin
  • Heileurythmischer Fachunterricht
  • Module mit anatomischem Zeichnen, Plastizieren, Malen, Sprachgestaltung und Instrumentalunterricht
  • Fachliche, methodische, soziale und kommunikative Kompetenzen für Gesundheitsberufe gemäss dem in der Schweiz gültigen „Tronc commun"
  • Sechsmonatiges supervisiertes Anerkennungspraktikum  


Ausbildung in der Schweiz

Weg 1: Eurythmiestudium und Aufbaustudium

Eurythmiestudium (4 Jahre), Aufbaustudium Heileurythmie (2 Jahre). Nach zwei Jahren Berufspraxis besteht die Möglichkeit zum Gleichwertigkeitsverfahren und zur Anmeldung zur Höheren Fachprüfung KomplementärTherapie.

Dieses Studium kann an allen Eurythmie- und Heileurythmieausbildungen im In- und Ausland absolviert werden.

Eurythmie-Ausbildungen      Heileurythmie-Ausbildungen (dort links auf die Länderliste klicken)

 

Weg 2: Integralstudium

Das Integralstudium besteht aus einem dreijährigen Eurythmiestudium am Eurythmeum in Aesch (BL) mit anschliessendem Wechsel in das Heileurythmiestudium, ebenfalls in Aesch. Dieses Ausbildungsangebot befindet sich in der Erprobungsphase.

Die ersten drei Jahre Grundstudium werden ergänzt durch die Teilnahme an menschenkundlichen und therapeutischen Modulen der Heileurythmieausbildung. Nach drei Jahren kann in die Heileurythmieausbildung gewechselt und der Eurythmie-Abschluss parallel weiter verfolgt werden.

Eurythmeum Aesch   Heileurythmieausbildung am Goetheanum

 

Grundständige Heileurythmieausbildung (Ausblick)

Mit der eidgenössischen Berufsanerkennung als Methode der KomplementärTherapie im Jahre 2016 ist die Forderung nach einer grundständigen Ausbildung, d.h. einem vier bis fünfjährigen Studium von Eurythmie und Heileurythmie verbunden. Der Umfang dieser Ausbildung ist in der Methodenidentifikation beschrieben.

Die inhaltliche und formale Gestaltung einer grundständigen Ausbildung wird zur Zeit erarbeitet. Die Ausbildung soll mit einem von der Medizinischen Sektion anerkannten Heileurythmie-Diplom abschliessen. Es beinhaltet ausserdem das Branchenzertifikat der OdA KomplementärTherapie, das nach zwei Jahren Berufspraxis zur Ablegung der eidgenössischen Höheren Fachprüfung KomplementärTherapie Methode Heileurythmie (HFP KT) berechtigt.

Methodenidentifikation Heileurythmie       OdA KT

 

Heileurythmie-Ausbildung für Ärzte und Medizinstudenten

Für Ärzte und Medizinstudenten gibt es mehrjährige, modular aufgebaute Ausbildungskurse mit dem Ziel, die Wirkung der heileurythmischen Übungen zu erfassen, zu verordnen und den praktizierenden Heileurythmistinnen und Heileurythmisten im Gespräch über Krankheitsbilder und Patientenschicksale ein kompetenter Gesprächspartner zu sein.

Weiter soll die ärztliche Tätigkeit mit den heileurythmischen Erkenntnissen und Erfahrungen soweit bereichert werden, dass bestimmte Übungen im Einzelfall auch ärztlicherseits angeleitet oder in ihrer Wirksamkeit beobachtet werden können.

Heileurythmie-Ausbildungen für Ärzte:         Schweiz         Deutschland

 

 

 

Heileurythmie

Heileurythmie ist eine eidgenössisch anerkannte Methode der KomplementärTherapie. Die Behandlungskosten werden von den meisten Zusatzversicherungen erstattet.

Die nächsten Heileurythmie-Fortbildungen

Fr 24.11.2017 19:30 - So 26.11.2017 12:00
Heileurythmie als Geisteswissenschaft
Sa 25.11.2017 09:00 - 12:30
Heileurythmie Fortbildung in Bern
Sa 13.01.2018 10:00 - Di 13.11.2018 18:00
Association Romande des Eurythmistes Thérapeutes
Sa 27.01.2018 09:30 - 16:00
Heileurythmie Fortbildung in Arlesheim
Sa 10.02.2018 09:00 - So 11.02.2018 12:15
Fortbildung der Heileurythmie-Ausbildung am Goetheanum für Heileurythmisten, Ärzte und Medizinstudenten

-> zu allen HE-Fortbildungen
Weitere Fortbildungen oben im Menü 

Werden Sie Mitglied

Jeder Franken ist Gold wert

  • Werden Sie Sponsor.
  • Denken Sie an ein Legat.
  • Kontaktieren Sie uns!

 
Heileurythmie Berufsverband Schweiz

Postfinance: 30-4622-5
IBAN: CH24 0900 0000 3000 4622 5
BIC: POFIBECHXXX