[Translate to frz:] La traduction française est en cours d'élaboration et sera bientôt accessible en ligne. / La traduzione italiana è in costruzione e sarà presto accessibile on-line.

(Kopie 4)

[Translate to frz:]

 

 

Heileurythmie  -  eine Therapie die bewegt

Willkommen beim Heileurythmie Berufsverband Schweiz

 

 

(Kopie 5)

[Translate to frz:]

  Kurzbeschreibung der Heileurythmie in der Zeitschrift Med & Move

(Kopie 6)

[Translate to frz:]

ANSPRUCH
Ganzheitliche Behandlung von Funktionsstörungen durch Bewegungsübungen.
KOMPETENZ
Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen und der damit einhergehenden Beschwerden und Leistungsbeeinträchtigungen.
VERBREITUNG    
Anzahl Praktizierende: In der Schweiz 250, in Europa ca. 1200, weltweit ca. 2000.
GRÜNDUNG    
1921 durch Dr. Rudolf  Steiner (1861–1925), Begründer der Anthroposophie.
HYPOTHESEN    
Heileurythmie rechnet und arbeitet mit der Wirksamkeit von Bildekräften. Sie durchziehen und gestalten den Einzelorganismus in beweglichen Formen und Rhythmen und sorgen dafür, dass die Organformen erhalten bleiben, obwohl Substanzen und Zellen kontinuierlich ausgetauscht werden. Sie sind Prozessgestalter der regulativen, die Selbstheilung eines Organismus hervorbringenden Kräfte.
INDIKATIONEN
Akute und chronische  Erkrankungen, konstitutionsspezifische Erkrankungen, psychosomatische und psychische Erkrankungen, kindliche Entwicklungsstörungen.
SETTING
Heileurythmische Übungen werden mit dem ganzen Körper, mit Armen und Beinen ausgeführt und zu Hause regelmässig, wenn möglich täglich wiederholt. Das Übungsset wird kontinuierlich angepasst, neue Fähigkeiten werden entdeckt und wertgeschätzt.
AUSBILDUNG
Eurythmiestudium, Heileurythmie-Aufbaustudium, HFP mit eidgenössischem Diplom
KEYWORDS
Anthroposophische Medizin, Bewegungstherapie, Selbstheilungskräfte, Selbstwahrnehmung, Eigenaktivität, Selbstverantwortung
BOTSCHAFT
Heileurythmische Übungen haben einen unmittelbaren Bezug zu Wachstum, Regeneration und Formkraft und sprechen die Selbstheilungskräfte des Menschen auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene an. Als ganzheitliche Bewegungstherapie fördern sie die Selbstwahrnehmung und die eigenaktive Genesungskompetenz des Klienten.